Wowa-Stellplatz.de
Der Ideale Stellplatz für deinen Wohnwagen


Kochen im Caravan

Camping - Küche 

Für viele Reisende mit dem Wohnmobil, Wohnwagen, Boot, Segelyacht, Motorrad, oder im Zelt stellt sich die Frage: Wie kann ich mir Unterwegs etwas leckeres zubereiten. Normalerweise hast du im Camper, Boot oder Caravan mindestens einen zwei flammigen Herd. Fast immer kannst du auch einen Grill einsetzen. Moderne Mobile oder Wohnwagen haben oft einen Gas Außenanschluss, an den du ganz einfach einen Grill anschließen kannst. Bist du mit dem Zelt oder Boot  unterwegs, hast du oft nur einen ein flammigen Kocher und eventuell einen kleinen Holzkohlegrill. Was kann man damit schon machen? Ich meine eine ganze Menge. Ich habe jahrelange Erfahrungen gesammelt, in meiner Jugend war ich oft mit dem Zelt unterwegs. Später dann mit Wohnwagen und Wohnmobil, heute habe ich einen Wohnwagen zum Reisen einen Knaus 485 Sport. Wie bei allen Modernen Wohnwagen oder Wohnmobilen hat auch meiner einen drei flammigen Gasherd, eine Spüle mit kalt und warm Wasser und natürlich einen Kühlschrank mit Gefrierfach. Also fast wie zu Hause nur alles viel kleiner und auf engstem Raum. Ordentliche Planung und gutes Timing sind da unverzichtbar. Ich habe hier mal ein paar Tipps zum kochen im Wohnwagen zusammengestellt. Einige einfache Rezepte für unterwegs findest du indem du auf dieser Seite weiter runter scrollst!


Koch-Tipps

10 Tipps zum Campingkochen

Kochen im Wohnwagen / Wohnmobil :

Im Wohnwagen / Wohnmobil ein leckeres Essen zubereiten ist eigentlich ganz einfach wenn man einige Dinge beachtet. Um Dir das zubereiten einfacher Gerichte näher zu bringen habe ich dir hier 10 Tipps zusammengestellt. 

Tipp 1:  Niemals stark riechende Lebensmittel zubereiten. Fisch braten ist nicht gerade Ideal. Fleisch braten, nach Möglichkeit mit aufgelegtem Deckel. Immer das Küchenfenster öffnen oder Dunstabzugshaube einschalten. Fisch und Fleisch lässt sich besser draußen oder im Vorzelt auf dem Grill zubereiten. Fleisch kann man auch zu Hause zubereiten und dann im Wohnwagen erwärmen. Beispielsweise Rippchen oder Frikadellen.

Tipp 2:  Wenn Fleisch oder Fisch einmal doch im Wagen oder Boot zubereitet werden mussten, bitte sofort nach der Zubereitung die Küchenzeile gründlich mit Zitronensaft reinigen. Alle benutzten Pfannen Teller und Besteck sollten umgehend gerienigt werden! Ansonsten bleibt der Geruch tagelang im Wagen zurück.

Tipp 3:  Kartoffeln lassen sich natürlich ganz leicht wie zu Hause kochen. Um die Kochstelle nicht mit einem großen Topf zu blockieren, werden die Kartoffeln als erstes gekocht. Wenn die Kartoffeln gar sind abgießen, Deckel aufsetzen und in ein großes Handtuch einschlagen. Den Topf jetzt in den Schlafsack oder in die Schlafdecke einwickeln, so kannst du die Kartoffeln mindestens eine Stunde oder länger warm halten. Geschmacklich bleiben die Salzkartoffeln wie frisch! Übrig gebliebene Kartoffeln nicht wieder erwärmen, sondern als Bratkartoffeln zubereiten und servieren.

Tipp 4: Gemüse lässt sich ebenfalls wie zu Hause kochen, aber nicht so gut warm halten wie Kartoffeln. Also immer kurz vor dem Servieren gar kochen. Eine gute Methode ist auch das Gemüse gar zu kochen z.B. Möhren oder Chikorre vor dem servieren in heißer Butter ein paar Minuten schmoren und servieren.

Tipp 5: Soßen lassen sich auch schon im Vorfeld zubereiten. Vor dem Servieren noch mal kurz erhitzen, fertig.

Tipp 6: Aufläufe, Lasagne, oder Pizza machst du am besten zu Hause im Backofen. Denn meistens gibt es keinen Backofen, oder er ist sehr klein. Backofen die mit Gas betrieben werden sind auch mit Vorsicht zu genießen. Erstens muß das Gas schnell entzündet werden, sonst kann es schnell knallen was deine Nerven nicht gerade beruhigt. Zum zweiten ist die Wärmeverteilung nicht optimal, an einer Stelle können die Brötchen oder die Pizza anbrennen an einer anderen Stelle ist der Teig noch nicht einmal braun.

Tipp 7: Keine komplizierten Menüs zubereiten. Es gibt genug einfache Gerichte die sehr lecker schmecken. Immer daran denken wie viel Brennstellen und wie viel Platz zur Verfügung steht! Da muß man schon gut kalkulieren, bei einem 3 Gänge Menü mitunter eine Stressige Angelegenheit

Tipp 8: Mit schönen modernen Tellern und Geschirr lässt sich auch ein Wohnwagentisch romantisch eindecken. Beim Camping Geschirr bitte nicht sparen, modernes Melamin Geschirr ist nicht billig. Es ist aber sehr haltbar und sieht auch noch nach mehrmaliger Benutzung gut aus. Porzellangeschirr geht natürlich auch, wird auch auf Yachten oft verwendet. Im Wohnwagen spielt erstens das Gewicht eine Rolle, aber auch die Bruchsicherheit. Du wirst bei Porzellan immer wieder Bruch haben das macht auf Dauer keinen Spaß. Also besser auf Melamin umstellen wenn es auch im ersten Moment teurer ist.

Tipp 9: Für die Wochenend- Touren schon zu Hause etwas vorbereiten. Gulasch, Hühnerfrikassee, Kartoffelsalat oder einen Eintopf kann man gut mitnehmen. Im Kühlschrank aufbewahrt sind diese Gerichte mindestens zwei bis drei Tage haltbar. Solche Gerichte können auch gut eingefroren werden im Gefrierfach deines Kühlschranks aufbewart kannst du auch nach Tagen oder Wochen ein leckeres Gericht aus dem Ärmel zaubern.

Tipp 10: Getränke wie Tee oder Kaffee sind natürlich kein Problem, Tee lose oder aus dem Beutel, Kaffee als löslichen Kaffee oder mit dem guten alten Filter Aufsatz ist ganz einfach. Eine Kaffeemaschine ist nur dort einsatzbereit wo auch 230 Volt vorhanden sind. Die 12 oder 24 Volt Kaffeemaschinen taugen nichts, das Geld kannst du dir sparen.



Reiserezepte

Rindergulasch für 4 Personen

Zutaten: 1,5 Kg Rindergulasch aus der Keule, 1 Kg Zwiebeln, 2 Paprikaschoten, 1 gr. Dose Pilze geschnitten, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Öl

Zubereitung: Das Rindfleisch trocken tupfen und in etwas Öl anbraten. Dieser Vorgang dauert eine Weile, da erst die Flüssigkeit verdunsten muss. Wenn das geschehen ist brennt das Fleisch schnell an, also aufpassen. Die Zwiebeln schälen und grob zerkleinern. Die Paprikaschoten waschen und kleinschneiden. Pilze abtropfen lassen. Wenn das Fleisch angebraten ist, die Zwiebeln und die Paprikastücke dazu geben und kurz mit schmoren. Alles gut würzen und mit ca. 1 l Wasser ablöschen. Auf kleiner Flamme je nach Fleischqualität ca. 2 bis 3 Stunden köcheln lassen. Wenn das Fleisch schön weich ist die Pilze dazu geben.

Dazu passt eigentlich alles! Klöße. Salzkartoffeln, Nudeln, Reis und Salat


Spaghetti mit Tomatensoße für 4 Personen 

Zutaten: 500g Spaghetti, (2 Gläser Tomatensoße Napolie) oder 1 Kg Tomaten, Tomatenmark, Italienische Kräutermischung, Salz, Pfeffer, 1 Knoblauchzehe, 1 Stück Parmesan Käse,Olivenöl, Sahne

Die Tomaten kreuzweise einritzen, mit kochendem Wasser Überbrühen und die Haut abziehen. Tomaten kleinschneiden und die wässerigen Teile entfernen. Etwas Olivenöl in einen Topf geben und erhitzen, den kleingehackten Knoblauch in dem Öl andünsten. Die Tomaten dazu geben und auf kleiner Flamme mindestens 2 Stunden köcheln. Eine halbe Tube Tomatenmark zufügen und mit Salz, Pfeffer und Kräutermischung abschmecken.Etwas Sahne macht die Soße sehr lecker und schmackhaft. Die Spaghetti in Salzwasser bissfest kochen abtropfen lassen und auf tiefen Tellern verteilen. Die Soße darüber verteilen und mit frisch geriebenem Parmesan Käse bestreuen. 


Bratkartoffeln mit Spiegelei (aus rohen Kartoffeln) für 4 Personen

Zutaten: 2 Kg Vorwiegend festkochende oder festkochende Kartoffeln, 4 frische Eier, 2 Zwiebeln, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Sonnenblumenöl, 

Zubereitung: Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Eine beschichtete Pfanne mit etwas Öl bei großer Hitze auf den Herd stellen. Die Kartoffelscheiben gut unter fließendem Wasser waschen, abtropfen lassen und in die heiße Pfanne geben. Mit einem Deckel die Pfanne verschließen, die Zwiebeln grob zerkleinern und auf die Kartoffeln geben. Die Kartoffeln in der Pfanne mit Pfeffer und Salz aus der Mühle kräftig würzen, ein wenig Paprikapulver hinzufügen und zehn Minuten braten ohne zu wenden. In der Zwischenzeit eine weitere Pfanne mit etwas Öl auf den Herd stellen. Die Eier in die Pfanne gleiten lassen und bei mittlerer Hitze garen bis das Eiweiß fest geworden ist. Die Eier mit Salz würzen. Die Kartoffeln nach zehn Minuten wenden und weitere 10 Minuten auf dieser Seite braten. Am Ende der Bratzeit den Deckel entfernen und kurz bei großer Hitze knusprig braten. Jetzt die Kartoffeln Portionsweise auf vier Teller verteilen und je ein Spiegelei auf die Kartoffeln geben.

Das passt dazu:  Baguette, eingelegte Gurke oder Rote Beete.



Hühnerfrikassee für 4 Personen

Zutaten: 2 x 450g Päckchen TK Hühnerfrikassee, 3 Beutel Reis im Kochbeutel, Salz

Zubereitung: Den Reis in leicht gesalzenem Wasser ca. 20 Minuten gar köcheln. Das Hühnerfrikassee im gefrorenen Zustand im geschlossenem Beutel in kochendes Wasser geben. Wenn der Reis fertig ist, ist das Frikassee ebenfalls servierfertig. Im Zelt, mit nur einer Kochstelle zuerst den Reis fast gar kochen und mit noch etwas Wasser und aufgesetztem Deckel in ein Tuch und dann im Schlafsack warmhalten. Der Reis kann auch in Hühnerbrühe gekocht werden das macht ihn würziger.

Das passt dazu: Baguette und  Salat.



Lachsfilet vom Grill für 4 Personen

Zutaten: 2 x 250g Lachchsfilet TK, Olivenöl, Sal, Pfeffer, Italienische Kräutermischung, oder frische Kräuter wie Dill, Majoran, Schnittlauch und andere.

Zubereitung: Den Lachs auftauen, waschen und gut Trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer von allen Seiten würzen und auf ein Stück Alufolie legen. Mit etwas Olivenöl beträufeln und mit Kräutern bestreuen. Die Filets in der Alufolie so einschlagen das kein Saft austreten kann. Die Päckchen auf dem gut vorgeheizten Grill legen und in 10 bis 15 Minuten garen. Die Grillzeit ist stark abhängig von der Temperatur, der dicke des Grillgutes und wie oft gewendet wird. Das muss man einfach ausprobieren. Der Fisch sollte in der Mitte noch etwas glasig sein. Wird er zu lange gegart wird er trocken und zäh.  

Das passt dazu: Baguette und  Salat, Kartoffelsalat, Reis


 
Cevapcici vom Grill für 4 Personen

Zutaten: 500g Rindergehacktes, 2 Bund Petersilie, 4 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, Öl, Salz, Pfeffer, Paprikapulver scharf

Zubereitung: Aus dem Rinderhack, der gehackten Petersilie, den sehr klein gehackten Zwiebeln und dem Knoblauch einen Teig zubereiten. Mit Salz, Pfeffer und scharfem Paprikapulver gut würzen, eventuell ein paar tropfen Olivenöl dazugeben um den Teig geschmeidig zu machen. Aus dem Teig kleine Röllchen formen und in 5 Minuten auf dem vorgeheizten Grill braun werden lassen. Bitte dran denken, Rindfleisch wird durch zu langes grillen trocken und zäh.

Das passt dazu: Baguette und  Salat, Reis, Djuwetsch- Reis, Balkansalat, Ajvar


Gemüsetasche vom Grill für 4 Personen

Zutaten: 1 Paprikaschote, 4 Kartoffel, 2 Möhren, 1 Bund Petersilie, 1 Kohlrabi, Salz, Pfeffer, Olivenöl

Zubereitung:  Gemüse putzen, kleinschneiden und auf 4 Stücke Alufolie verteilen. Das Gemüse würzen und mit Olivenöl beträufeln. Die Alufolie so zusammenfalten das kleine Taschen entstehen. Bei nicht zu großer Hitze auf den Grill setzen und ca. 15 Minuten garen.

Das passt dazu: Baguette, Reis, Salzkartoffeln, Ajvar

Pfannkuchen (Pannekoeken) Grundrezept für 4 Personen

Zutaten: 12 EL Mehl, 6 Eier, 1 P Backpulver, 1 TL Salz, Sonnenblumenöl, Mineralwasser (mit Kohlensäure), Sirup (Stroop), oder Puderzucker

Zubereitung: Das Mehl in eine Rührschüssel geben, die Eier das Salz und das Backpulver dazu geben. Mit dem Schneebesen den Teig langsam verrühren. Immer etwas Mineralwasser zugeben bis ein klumpfreier sämiger Teig entsteht. Den Teig ca. 30 Minuten gehen lassen. Eine große Pfanne mit etwas Öl auf den Herd setzen und erhitzen. Pfanne vom Herd nehmen mit einer Kelle den Teig für einen Pfannkuchen in die Pfanne geben. Den Teig in der Pfanne zerlaufen lassen und wieder auf den Herd setzen. Bei mittlerer Hitze braten bis er mittel braun ist, jetzt wenden und weiter braten bis auch diese Seite braun ist. Den Pfannkuchen mit Sirup oder Puderzucker garnieren und servieren. 

Willst du zum Beispiel einen Pfannkuchen mit Schinken und Käse herstellen musst du wie folgt vorgehen. Teig in die Pfanne einfüllen und schnell die vorbereiteten Schinkenscheiben in den flüssigen Teig eindrücken. Wenn die eine Seite fertig ist, Pfannkuchen wenden, jetzt schnell die Käsescheiben auf die fertige Pfannkuchenseite legen. Deckel auf die Pfanne aufsetzen, wenn der Käse verlaufen ist sollte auch der Pfannkuchen fertig sein. Die ganze Prozedur braucht etwas Übung aber ist schnell zu lernen.

Diese Pfannkuchen kann man mit allem was es gibt herstellen, ob süß oder herzhaft. In Holländischen Pfannkuchen Häusern gibt es manchmal 100 verschiedene Pfannkuchen. Fahrt doch mal hin und schaut dem Bäcker über die Schulter! Bolle Jan seit 1989


Spaghetti mit Krabben und Brokkoli in Sahnesoße für 4 Personen 

Zutaten: 400g Spaghetti, 200g Nordseekrabben, 1 Strunk Brokkoli, 2 Becher Sahne, Salz, Pfeffer

Zubereitung: Brokkoli putzen und in kleine Röschen schneiden, den Brokkoli in Salzwasser mit Biss gar kochen. Die Spaghetti in reichlich Salzwasser fast gar kochen. In einer großen Pfanne die Sahne erhitzen, Brokkoli und die fertigen Spaghetti zufügen. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen kurz aufkochen. Kurz vor dem Servieren die Krabben dazu geben und noch einmal eine Minute kochen lassen. Die Spaghetti in tiefen Tellern servieren.

Das passt dazu: Baguette und Salat


Käse- Wurst Salat für 4 Personen 

Zutaten: 2 Paprikaschoten (gelb + rot), 2 große Zwiebeln, 400g Butterkäse oder junger Gouda im Stück, 1 Ring Fleischwurst, 1 Zitrone, Öl, Olivenöl, Salz, Pfeffer

Zubereitung: Das Gemüse putzen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Vom Käse die Rinde entfernen, die Wurst pellen und beides auch in 1cm große Stücke schneiden. Die Zwiebeln pellen, und in hauchdünne Ringe schneiden. Alles in eine Schüssel geben mit Salz und Pfeffer würzen, den Saft einer Zitrone zugeben und etwas Öl und Olivenöl zu gleichen Teilen über den Salat gießen. Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Fett und Säure ist ganz wichtig. Alle Zutaten gut durchmischen und abgedeckt mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Vor dem servieren noch mal abschmecken und eventuell nachwürzen. Der Salat ist gut durchgezogen wenn die Käsestückchen etwas weich geworden sind. Im Kühlschrank aufbewahrt schmeckt der Salat auch noch am nächsten Tag.  

Das passt dazu: Frisches Baguette, und alles vom Grill

 
E-Mail
Anruf